Lohnbuchhaltung

Die Lohnbuchhaltung umfasst die betriebliche Abwicklung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Dazu gehören deutlich mehr Aufgaben als man im ersten Moment vielleicht denkt. Denn neben der Überweisung an den Arbeitnehmer muss monatlich ermittelt werden, welche Abzüge eine Rolle spielen und welche Zahlungen zum Beispiel an das Finanzamt, die Krankenkasse oder die Berufsgenossenschaft erfolgen müssen. Daneben gibt es Personalstammdaten zu pflegen, Jahreslohnkonten zu führen und sozialversicherungsrechtliche Bestimmungen zu beachten. Bei felix1.de geben Sie diese Aufgaben in die Hände einer professionellen Steuerberatung. Wir übernehmen die Lohnbuchhaltung inklusive aller erforderlichen Meldungen und Bescheinigungen.

Lohnbuchhaltung

15,90 € netto monatlich
zzgl. 69,00 € Einrichtungsgebühr

Bestandteile dieses Paketes

Zum Preis von 15,90 Euro je Lohnabrechnung bietet felix1.de Ihnen ein Paket, in dem alles für die laufende Lohnabrechnung enthalten ist, was Sie brauchen. Wenn Sie Sonderleistungen benötigen, werden diese nach Einzelfall abgerechnet.

Besonderheiten

  • Bei Abrechnungen im Baugewerbe wird ein Zuschlag in Höhe von 5 Euro pro Abrechnung erhoben.
  • Bei Abrechnungen von konjunkturellem Kurzarbeitergeld wird ein Zuschlag in Höhe von 5 Euro pro Abrechnung erhoben.
  • Meldungen von 0 Euro Arbeitslohn (sog. "Nullmeldungen") werden mit 15,90 Euro je Lohnabrechnung berechnet.
  • Auslandssachverhalte, z.B. Entsendungsfälle, sind nicht in diesem Paket enthalten. Wir erstellen Ihnen aber gerne ein individuelles Angebot.

Kostenpflichtige Sonderleistungen

Folgende Leistungen sind nicht im Leistungsumfang enthalten und werden im Einzelfall wie folgt abgerechnet:

  • Prüfung Finanzamt, Preis je Prüfungsjahr: 90 Euro
  • Prüfung Sozialversicherungsträger, Preis je Prüfungsjahr: 90 Euro
  • Prüfung Zoll / Agentur für Arbeit / Unfallversicherung, Preis je Prüfungsjahr: 90 Euro
  • Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP), Preis je Prüfungsjahr: 80 Euro
  • Datenträger Lohn-Achiv, Preis je Datenträger: 80 Euro
  • Datenträger GoBD Daten, Preis je Datenträger: 80 Euro
  • Vierteljährliche Verdiensterhebung (VVE) an das Bundesamt für Statistik, Preis je Berichtsperiode: 90 Euro
  • Beantragung einer Betriebsnummer, Preis einmalig: 35 Euro
  • Unterstützung bei der erstmaligen Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft, Preis einmalig: 90 Euro

Alle Preise sind Netto-Preise und werden zzgl. 19% Umsatzsteuer berechnet. 

Leistungsverzeichnis

1. Abrechnungen

Folgende Leistungen sind im Leistungsumfang enthalten:

Anlage / Pflege der Firmenstammdaten

  • Datenerfassung Zahlungsverkehr (Zahlungstermine/Zahlungsarten)
  • Datenerfassung Finanzamt (Steuernummer)
  • Datenerfassung Krankenkassen und Berufsgenossenschaften
  • Datenerfassung Arbeitszeittabellen
  • Datenerfassung Kostenstellen
  • Pflege der Krankenkassenbeiträge
  • Pflege aller steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Änderungen

Anlage / Pflege der Mitarbeiterstammdaten

  • Erfassung der Mitarbeiterstammdaten
  • Erfassung Sozialversicherungsdaten
  • Erfassung/Abruf von persönlichen Lohnsteuermerkmalen, Freibeträgen, Steuerdaten etc.
  • Erfassung der Vortragsdaten
  • Anlage sonstiger Daten wie VWL-Verträge, Direktversicherung, Pensionskassen, Sachbezüge
  • Festbezüge/Be- und Abzüge
  • Arbeitnehmer Eintritt/Austritt

Laufende Abrechnung

  • Erfassung und steuer- und sozialversicherungsrechtliche Beurteilung der Bewegungsdaten
  • Erstellung der monatlichen Abrechnungen
  • Erstellung der monatlichen Beitragsschätzungen und Beitragsnachweise
  • Elektronische Übermittlung an die Meldestellen der Sozialversicherungsträger
  • Erstellung der monatlichen Lohnsteueranmeldungen
  • Erstellung der Lohnsteuerbescheinigung bei Austritt und zum Jahresende
  • Bereitstellung der Buchungslisten im elektronischen Format zur Weiterverarbeitung
  • Erstellung der Zahlungsdateien (xml-Dateien) bzw. Bereitstellung Bankenclearing-Datei
  • Berechnung und Durchführung von Lohn- und Gehaltspfändungen
  • Sozialversicherungsmeldungen bei Ein- und Austritt, Wechsel der Beschäftigungsart, Unterbrechung, Krankenkassenwechsel, Systemwechsel einschließlich der elektronischen Übermittlung an die Meldestellen der Sozialversicherungsträger
  • Erstellung der Jahresmeldung an die Sozialversicherungsträger einschließlich der elektronischen Übermittlung

Leistungen Rechenzentrum

  • Archivierung und Datenzugriff sämtlicher Unterlagen – entsprechend der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

2. Bescheinigungen und Meldungen

Folgende Bescheinigungen sind im Leistungsumfang enthalten:

Bescheinigungen Kategorie I

  • Arbeitsbescheinigung §312 SGB III
  • Entgeltbescheinigung Kranken-/Verletzten-/Übergangsgeld
  • Einkommensbescheinigung, Nachweis über die Höhe des Arbeitsentgelts
  • Nebenverdienstbescheinigung §313 SGB III
  • Neutrale Verdienstbescheinigung
  • Verdienstbescheinigung bei Erkrankung des Kindes
  • Verdienstbescheinigung zum Wohngeldantrag

Bescheinigungen Kategorie II

  • Ausbildungsbescheinigung zur Vorlage bei der Familienkasse
  • Entgeltbescheinigung für Mutterschaftsgeld
  • Lohnfortzahlung Krankheit
  • Lohnfortzahlung Mutterschaft /Beschäftigungsverbot
  • Verdienstbescheinigung zum Arbeitslosengeld II

Bescheinigungen Kategorie III

  • Arbeits- und Zwischenbescheinigung
  • Erklärung zur steuerlichen Behandlung der Direktversicherung
  • Einkommensbescheinigung

Elektronische Bescheinigungen

  • Sofortmeldung* (branchenabhängig)
  • Lohnfortzahlung-Antrag Mutterschutz / Mutterschutz (Storno)
  • Lohnfortzahlung-Antrag Krankheit / Krankheit (Storno)
  • Elektronische Entgeltersatzleistung (EEL)-Meldung / EEL-Meldung (Storno)

Besondere Jahresmeldungen / Entgeltnachweise

  • Meldung Berufsgenossenschaft
  • Meldung Schwerbehindertenabgabe
  • UV-Jahresmeldung

3. Bereitstellung von Auswertungen

Auszahlungslisten, Buchungslisten, Entgeltabrechnungen und Zahlungsdateien werden mit der monatlichen Abrechnung online bereitgestellt und archiviert und können jederzeit abgerufen werden.

 


*Sofortmeldepflicht

Der Gesetzgeber fordert seit Januar 2009 für Betriebe aus bestimmten Branchen zusätzlich eine unverzügliche Meldung neu eingetretener Arbeitnehmer. Entsprechende Arbeitgeber sind verpflichtet, ihre neuen Mitarbeiter vor Beginn der Beschäftigung elektronisch an das Rechenzentrum der Deutschen Rentenversicherung Bund zu melden. Der Arbeitgeber hat außerdem die gesetzliche Pflicht, seine Arbeitnehmer nachweislich einmalig auf die Mitführungs- und Vorlagepflicht eines Ausweispapiers schriftlich hinzuweisen, wenn diese in den entsprechenden Gewerben beschäftigt sind.

Welche Branchen sind sofortmeldepflichtig?

Folgende Branchen / Wirtschaftszweige sind betroffen:

  1. Baugewerbe
  2. Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe
  3. Personenbeförderungsgewerbe
  4. Speditions-, Transport- und damit verbundene Logistikgewerbe
  5. Schaustellergewerbe
  6. Unternehmen der Forstwirtschaft
  7. Gebäudereinigungsgewerbe
  8. Unternehmen, die sich am Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen beteiligen
  9. Fleischwirtschaft

Warum Sofortmeldungen?

Die Sofortmeldungen sollen bei Kontrollen und der Bekämpfung der Schwarzarbeit unterstützen. Liegt bei einer Kontrolle für einen Beschäftigten eine solche Meldung nicht vor, ist dies ein Verdachtsmoment auf Schwarzarbeit.

Strafen und Bußgelder!

Bei einer Kontrolle durch entsprechende Behörden und Zoll kann schnell der Verdacht auf Schwarzarbeit aufkommen. Ein Verstoß gegen die Sofortmeldepflicht kann mit einem Bußgeld belangt werden. Gemäß § 111 SGB IV kann ein Bußgeld in Höhe von bis zu 30.000 Euro verhängt werden!

Was müssen Sie als Arbeitgeber tun?

Vermeiden Sie die Schwarzarbeitsfalle, in dem Sie uns alle wichtigen Daten, noch vor Beschäftigungsaufnahme Ihres neuen Arbeitnehmers, schnell und unkompliziert bekannt geben.

Die eLohnakte ist ein digitales Ablagesystem für alle relevanten Dokumente des Arbeitnehmers (z.B. Verträge, Urlaubsanträge, Krankenscheine). Sie ersetzt die klassische Personalakte in Papierform und gibt Arbeitgebern die Möglichkeit jederzeit und überall benötigte Dokumente einzusehen.

Über das eMitarbeiter-Portal können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern alle Dokumente zur Lohn- und Gehaltsabrechnung online zur Verfügung stellen, die für sie wichtig sind. Das sind:

  • monatliche Entgeltabrechnungen
  • SV-Meldungen und
  • Lohnsteuerbescheinigungen.

Ihre Vorteile:

  • Sichere Archivierung: Im Portal eMitarbeiter sind alle Dokumente der Lohn- und Gehaltsabrechnung Ihrer Arbeit­nehmer sicher und übersichtlich archiviert. Papierakten entfallen sowohl bei Ihnen als Arbeitgeber als auch bei Ihren Arbeitnehmern.

  • Einfacher Zugang: Mit dem persönlichen Zugang für jeden Arbeit­nehmer können alle Lohndokumente selbstständig eingesehen und weiterverwendet werden.

  • Zeit- und Kostenersparnis: Durch das eMitarbeiter-Portal entfallen die Porto­kosten. Der zeitliche Aufwand für die Verteilung der Entgeltabrechnungen wird gesenkt. Weniger Papier bedeutet zudem eine nachhaltige Unterstützung der Umwelt.

Die Dokumente sind übersichtlich archiviert. Durch eine individuelle Zugangskennung ist der gesicherte Zugriff gewährleistet. Dadurch werden die Anforderungen an die Datensicherheit und den Datenschutz bei digitalen Unterlagen und deren Anhängen erfüllt.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

kostenlos aus allen deutschen Netzen
Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr kontakt@felix1.de

Sie sind bereits Mandant?

Mo. - Fr. 08:00 - 18:00 Uhr
kundenservice@felix1.de

Kostenfreier Rückruf gewünscht?

Jetzt anfordern