Feststellungsbescheid

Werden Feststellungserklärungen eingereicht, erlässt das Finanzamt daraufhin einen Feststellungsbescheid. In einem Feststellungsbescheid wird grundsätzlich keine Steuer festgesetzt, sondern nur eine Besteuerungsgrundlage bescheinigt.

Ein Feststellungsbescheid ist ein Grundlagenbescheid. Auf den Feststellungsbescheid wird ein Folgebescheid erlassen oder es wird ein Gewinn oder ein Verlust festgestellt, der vortragsfähig oder rücktragsfähig ist.

Feststellungsbescheide werden z.B. bei gesonderten Feststellungserklärungen und bei gesonderten und einheitlichen Feststellungserklärungen durch Betriebsfinanzämter erlassen.

Wenn Fehler im Bescheid vorhanden sind, so muss der Grundlagenbescheid mit einem Einspruch angefochten werden. Der Folgebescheid wird dann von Amts wegen berichtigt.

 

Stand: 16.04.2015

zurück